Kaffee für die Haare - Der ultimative Wachmacher!


Kaffeebohnen und Kaffeetassen. Die Bohnen liegen verstreut herum.

Koffein im Kaffee gilt für viele von uns als morgendliches Ritual. Doch auch für Haut und Haar gewinnt Koffein seit längerer Zeit immer mehr an Beliebtheit und dabei sind vielerlei pflegende Produkte schnell und einfach selbstgemacht.

Kaffee-Peeling für die Kopfhaut - Die Haarwachstumskur zum Selbermachen

Für die Wachstumskur werden Zutaten verwendet, die wir für unser alltägliches Leben verwenden und zu Hause haben. Dieses Power-Peeling bringt gleich zwei Vorteile mit sich: Die Reinigung der Kopfhaut und Anregung des Haarwachstums.

Die Vorteile des Kaffee-Peelings

Das Peeling befreit die Kopfhaut von abgestorbenen Hautschuppen und hat zudem eine revitalisierende, pflegende und wachstumsfördernde Eigenschaft. Die Durchblutung wird durch den Koffeinanteil angeregt und die Bildung neuer Haut und Haarzellen wird gefördert. Koffein wird darüber hinaus als Antioxidant und bekämpft freie Radikale; ein ganz natürliches Anti-Aging-Mittel. Das Haar freut sich durch gestärkte Haarwurzeln und die Förderung des Haarwachstums.

Kaffeebohnen in einer Schale auf einer Küchenwaage.

Diese Tipps gibt es vorab

Am besten nicht den bereits verwendeten Kaffeesatz aus dem Filter verwenden. Dieser mag zwar praktisch sein, beinhaltet jedoch für unsere Kur viel zu wenig Koffein. Daher eignet sich besser die Nutzung von frischem Kaffeepulver. Außerdem empfiehlt sich die Anwendung nur unter der Dusche oder in der Badewanne, um sich mühevolles Aufräumen und sauber machen nach der Kur zu ersparen.

Die Zubereitung

  • 4 EL frisches Kaffeepulver

  • 3 EL heißes Wasser

  • 1 EL Öl (dazu eigenen sich Babyöl, Kokosnussöl, Olivenöl, Sanddornöl oder andere pflegende Öle)

  • 1 EL Honig

  • 1 Schuss mildes Shampoo

Das Kaffeepulver in die Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Beides anschließend gut verrühren. Nun die weiteren Zutaten dazugeben und so lange mischen, bis eine gleichmäßige, dickflüssige Masse entsteht.
Kleiner Tipp am Rande: Einen Schuss Ingwerwasser oder Ingwerpulver untermischen, um das Haarwachstum noch weiter zu fördern. Ggf. Salz hinzugeben, um die Reinigungskraft zu verstärken.

Anwendung

Die Pflegekur sanft in den Haaransatz einmassieren und ca. 2 Minuten mit sanften, leicht kräftigeren Bewegungen einarbeiten. Anschließend ca. 2-3 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser auswaschen. Diese Anwendung kann 1-2 mal in der Woche wiederholt werden.
Hinterlasse gerne einen Kommentar zu dieser DIY-Pflegekur und falls du noch einen weiteren Pflege-Tipp für Haare hast, poste diesen ganz einfach unten in den Kommentaren.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge